Trigon Art | Grabmal Steiglehner

Haus der Bayerischen Geschichte Regenburg

Digitale Transformation eines Monuments

Nicht transportfähig und doch so monumental, dass es einen Platz im Haus der Bayerischen Geschichte Regensburg bekommt: Das Grabmal des letzten Fürstabts von St. Emmeram, Coelestin II. Steiglehner. Deshalb wurde es mittels 3D-Scan digitalisiert, um 15% verkleinert und anschließend aus PU-Blockmaterial gefräst.

Zurück zu 3D-Scan & Reproduktion