Expedition Märkische Schweiz

Ausstellung im Schweizer Haus, Buckow

Nachhaltige Materialien & interaktive Exponate

Die von BOK+ Gärtner mitkonzipierte Ausstellung ‚Expedition Märkische Schweiz‘ im Schweizer Haus in Buckow zeigt den Reichtum der Natur des ältesten Nationalparks Brandenburgs. Interaktive Stationen laden zum ausprobieren und entdecken ein:

  • Das Topgraphiemodell aus Bergahorn mit Aufprojektion
  • Die Tierstimmen-Sitzecken in der Artenvielfalts-Wand
  • Die Expeditionstische mit Entdecker-Kisten, Mikroskop und Tablets für mehr Informationen
  • Die Karte der Region um die nächsten Wanderungen durch den Naturpark zu planen

Expedition Zukunft!

Langlebig, Regional, Recycled

Das inhaltliche Konzept des Landesamts für Umwelt Brandenburg und dem Naturpark Märkische Schweiz wurde von BOK+ Gärtner in ein Ausstellungsdesign übersetzt, das besonderes Augenmerk auf die verwendeten Materialien legt. Für die Eiszeitwand verarbeiteten wir Magna Glaskeramik. Dafür werden in einem speziellen Recyclingverfahren aus alten Flaschen, große marmorierte Glasfächen, so dass man glaubt vor einem Stück Gletscher zu stehen.

Fühlbar Digital

Das Topografiemodell der Märkischen Schweiz mit Aufprojektion

Die Experten von geoGLIS oHG lieferten das Kartenmaterial, das unsere Partner von Interactive Scape GmbH  für die Aufprojektion programmierten. Im Schnelldurchlauf sieht man in einer Animation dem Verlauf der Eiszeit durch die Jahrtausende. Mit einem Fingerzeig vergleicht man die historischen mit aktuellen Luftaufnahmen oder wechselt in die historischen Karten von Friedrich Wilhelm Karl Graf von Schmettau.

Sonne tanken

Mobile Lade- und Infostation

Nach der Wanderung auf Theodor Fontanes Spuren ist der Akku leer? Legen Sie einen Zwischenstopp am Schweizer Haus ein und laden Sie ihn mit Sonnenenergie wieder auf. Die mobile Solarladestation wurde von unseren Modellbauer*innen so konstruiert, dass sie zusammengeklappt ans Fahrrad gehängt werden kann. So wird sie als mobiler  Informationsstand und Ladestation auch an anderen Orten genutzt.

400m² Seekiefer – 60m² OSB-Grobspanplatten - 500kg Stahl – 500kg Glas – 150m² Druck

Unsere Montagehalle ähnelte mehr einem Holzfachhandel und während unsere CNC-Fräsen mit 60.000 Lochbohrungen beschäftigt waren, koordinierten wir:

  • Die Abstimmung der Handwerker*innen für die Umbaumaßnahmen
  • Den Druck von Infotafeln und Informationsflyern
  • Die Produktion von Exponaten und Ausstellungsmöbeln
  • Die Entwicklung eines hydraulischen Exponats
  • Die Entwicklung und den Bau einer mobilen Ladestation mit Solarpanel
  • Den Aufbau vor Ort und die technische Betreuung

Expedition Schweizer Haus

© BOK+ Gärtner GmbH, Christoph Steinweg